Jugend

Erfolgreiche Jugendarbeit im ZSK

21.11.2020 | Cornels Latsch

Super Ranglisten-Ergebnisse der ZSK-Optis!

Wow! Nachdem die letzten Regatten rechtzeitig vor der zweiten Coronawelle abgeschlossen wurden, zeigt sich in der Deutschen A-Rangliste ein tolles Ergebnis: Von 231 Segler/innen mit mindestens 9 gültigen Wettfahrten belegten die ZSKler folgende Plätze: 2. Paul Ulrich (ZSK) und Newcomerin Clara Bonhagen (ZSK) auf Platz 5! Hervorragend sind auch Platz 30 von Felix Bonhagen (ZSK) und Platz 64 von Jule-Johanna Blank (ZSK).

Den ganzen Bericht könnt ihr auf der Seite des Segler-Verband Niedersachsen nachlesen:

zum Bericht zur Rangliste

21.11.2020 | Cornels Latsch

Film ab!

Zusammen mit 4vision media solutions hat der Seglerverband Niedersachsen das Nachwuchssegeln im Opti und Laser auf den Punkt gebracht. Eineinhalb Minuten geballte Segelpower.

Jugendabteilung

Der Zwischenahner Segelklub hat sich seit mehr als 50 Jahren eine intensive Jugendarbeit und Förderung des sportlichen Nachwuchses auf die Fahnen geschrieben. In mehreren Leistungsklassen werden ca. 50 Kinder und Jugendliche auf zum großen Teil klubeigenen Booten durch ehrenamtliche Trainer ausgebildet und betreut. In der Jugendarbeit wird der Erwerb des Jüngsten-Segelscheins angestrebt, der jährlich nach bestandener Prüfung etwa 10 Kindern ausgehändigt werden kann. Ausbildungsboote sind zunächst die Optimist-Jolle, später die 420er Jolle, die Europe und der 505er. Auch viele Eltern sind stark engagiert in der Jugendarbeit. Sie betreuen die Kinder während der Ausbildung und auf den Fahrten zu auswärtigen Wettfahrtveranstaltungen, die die kleinen Segler bis nach Helgoland, zum Gardasee oder nach Kiel führen. Bei den Wettfahrten erringen die Zwischenahner Kinder oft beachtenswerte Erfolge. Damit leisten sie einen erheblichen Beitrag zum Ansehen des Klubs und zum Bekanntheitsgrad Zwischenahns außerhalb der Grenzen der Stadt. 

Zusätzlich werden in Aktionen in den Ferien (Ferienpass) auch klubfremde Kinder durch ehrenamtliche Trainer des ZSK an das Segeln herangeführt. Aus der Jugendarbeit des Klubs gingen zahlreiche Leistungssegler hervor. Der ZSK stellte im Verlauf seiner Geschichte in mehreren Klassen Deutsche Meister, Europameister und sogar Weltmeister sowie Olympiateilnehmer. Es seien hier die Namen Amelie Lux, Meike Schomäker, Julien Kleiner, aus früheren Jahren Wilfried Schomäker, Heiner Lahring, Berend Beilken, Walter Pranger oder Dietmar Hobbie stellvertretend für andere genannt. Auch ein Weltumsegler stammt aus dem ZSK: Boris Hermann, professioneller Segelsportler und Gewinner von internationalen Hochseerennen.

Segeltraining im Zwischenahner Segelklub:

PDF-Anmeldeformular

Hinweis: Bitte erfragt eine Teilnahmemöglichkeit direkt bei unserem unserem Jugenwart an.

Segeln macht Spaß! Wir freuen uns auf Euch!